Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Wie viel Trinkgeld gibt man in New York?

Was ist wo üblich?

Die Trinkgeldkultur ist ein wesentlicher Bestandteil der Dienstleistungsbranche in den USA. New York City ist keine Ausnahme. Trinkgeld ist hier oft erwartet und gehört z.B. beim Essengehen, Taxifahren oder Hotelübernachten dazu. Besonders für deutsche Besucher kann dies ungewohnt sein.

Die Trinkgeldkultur in den USA

In den meisten Ländern ist Trinkgeld optional und ein Zeichen für guten Service. Hier ist Trinkgeld schon fast Pflicht. Dabei sprechen wir nicht nur vom Aufrunden, sondern von durchschnittlich 20%.

Warum ist das so? Dienstleister in den USA, wie z.B. Kellner, Barkeeper und Friseure, sind stark auf Trinkgeld angewiesen, da sie zu den Gruppen gehören, die vom Mindestlohn ausgeschlossen sind. Oftmals verdienen sie nur $2,13 pro Stunde.

Es wird davon ausgegangen, dass sie die Differenz mit Trinkgeld ausgleichen. Die Verantwortung wird also quasi vom Arbeitnehmer auf den Kunden abgewälzt. Weil Trinkgelder einen erheblichen Teil ihres Einkommens ausmachen, sind sie tief in der Kultur verankert.

Kein oder wenig Trinkgeld wird hier als Zeichen von Respektlosigkeit angesehen – auch wenn du mit dem Service nicht zufrieden warst.

Trinkgeld wird in den USA als "Tip" oder "Gratuity" bezeichnet.

Wie viel Trinkgeld ist in New York üblich? 

Natürlich lässt es sich um das Prinzip von Trinkgeld in den USA streiten. Es ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass es in New York erwartet wird. Hier hast du eine Übersicht von verschiedenen Dienstleistungen und den üblichen Trinkgeldbeträgen.

🍴 Restaurant: 15-25% der Gesamtrechnung (Karte oder Bargeld)

🍸 Bar: $1-2 US-Dollar pro Getränk (Bargeld) oder 20% der Gesamtrechnung (Karte)

🚕 Taxi: 15-25% des Fahrpreises (Karte oder Bargeld)

🏨 Hotel: $1-2 pro Gepäckstück für Hotelpagen (Bargeld), $2 bis 5 pro Nacht für den Reinigungsservice (Bargeld), $5 bis 10 für den Concierge-Service (Bargeld)

🧥 Garderobe: $1-2 pro Kleidungsstück (Bargeld)

💅 Beauty Salons: 15-20% der Gesamtrechnung (Bargeld oder Karte)

In New York kannst du fast alles mit Karte zahlen. Du solltest aber trotzdem immer etwas Bargeld mit dir tragen, da einige Dienstleister wie z.B.  Hotelpersonal nur Bargeld akzeptieren können.

In Cafés, Fast-Food Restaurants oder dort wo allgemein Self-Service betrieben wird, ist Trinkgeld nicht zwingend. Mittlerweile musst du dennoch in den meisten Geschäften nach der Zahlung auswählen, ob du Trinkgeld geben möchtest und wenn ja, wie viel.

Du kannst z.B. $1 pro Bestellung dalassen. Ich persönlich gebe im Café nur Trinkgeld, wenn ich vorhabe mich dort hinzusetzen. Wenn ich den Kaffee nur kurz abhole, gebe ich kein Trinkgeld.

Trinkgeld geben im Restaurant

Hier zeige ich dir an einem Beispiel, wie du im Restaurant mit deiner Kreditkarte zahlst und Trinkgeld hinterlässt. Der Vorgang ist hier nämlich anders als in Deutschland.

1) Frage den Kellner nach der Rechnung (englisch: check). Er wird dir die Rechnung in einem kleinen Büchlein oder auf ein Brett geklemmt bringen.

2) Stecke deine Karte mit der Rechnung in das Büchlein bzw. unter die Klammer. Der Kellner wird ein Auge auf dich haben und sie abholen, wenn er wieder vorbeikommt.

3) Der Kellner bringt dann die Rechnung und deine Karte wieder. Auf der Rechnung sind zwei leere Zeilen, in die nun einträgst wie viel Trinkgeld du hinterlassen möchtest und was der neue Gesamtbetrag ist. Sobald du dies getan und unterschrieben hast kannst du das Restaurant verlassen.

Tipps zum Trinkgeld in New York

Zum Schluss habe ich noch drei wichtige Hinweise für dich bevor du im Restaurant Trinkgeld gibst:

💡 Große Gruppen: Bei größeren Gruppen wird das Trinkgeld oft schon automatisch hinzugefügt. Schaue also immer genau auf die Rechnung, ob Trinkgeld schon inkludiert wurde. Meist ist dies bei Gruppen mit 6 oder mehr Personen der Fall. 

💡 Rechenhilfe: Mittlerweile helfen die Restaurants dabei das richtige Trinkgeld zu errechnen. Unten auf der Rechnung kannst du schnell sehen, wie viel Dollar 15%, 20% oder 25% deiner Rechnung entsprechen.

💡 Teilen der Rechnung: In den USA ist es üblich den Rechnungsbetrag einfach durch die Personenzahl zu teilen und dementsprechend zu splitten, ganz egal wer wie viel verzehrt hat. Wenn ihr also zu dritt seid, gibt jeder eine Karte, die von dem Kellner mit jeweils einem Drittel belastet wird. 

Ich bin Maureen und berichte dir live aus NYC

Als deine beste Freundin in New York unterstütze ich dich bei deiner Reiseplanung!

Folge mir auf Social Media

Auf Social Media versorge ich dich mit täglichen Einblicken in die Stadt.

Erhalte den kostenlosen New York Guide

Mit meinem Guide helfe ich dir Schritt für Schritt durch die Reiseplanung, damit du top vorbereitet bist!

Hier geht’s weiter: